Umgebungsarbeiten 2014

Im Jahr 2014 wurde die Umgebung beim CEVI-HUUS neu gestaltet.

Durch diverse Vereinsmitglieder sowie 7 Fachhandwerker wurde vor dem Haus eine neue Treppe und eine Mauer aus grossen Granitsteinquadern erbaut. Insgesamt wurden dazu in rund 500 Fronarbeitsstunden 28 Tonnen Granitsteine und 100 Laufmeter Granitstellriemen eingebaut! Zudem wurden etwa 50 Qubikmeter Aushub in Mulden abgeführt und etwa 60 Tonnen Recyclingkies zugeführt.

Als erstes wurden die alten, morschen Eisenbahnschwellen mit einem zugemieteten Bagger mit einer Greifzange entfernt und für die Entsorgung in eine Grossraummulde deponiert. Dann wurden an ihrer Stelle neue Granitstellriemen eingebaut. (Hier unten Patrick Rüegger und Jascha Fritschi im Einsatz)

Für die Stellriemen wurde zuerst mit dem Bagger ein kleiner Graben für das Fundament ausgehoben. Auf dem Bild unten ist Andreas Lötscher und Kay Zabel (Maschinist) zu sehen:

Anschliessend wurde eine Drainageleitung eingebaut, der Graben ausnivelliert und mit einem Plattenvibrator verdichtet.

Dann wurden die 160 - 180 kg schweren Granitstellriemen mit dem Bagger und einer speziellen Greifzange angehoben und millimetergenau versetzt.

Der gesamte Beton (ca. 12 Tonnen Betonkies und 3 Tonnen Cement) wurde dabei übrigens mit dem blauen Betonmischer auf der Baustelle selber produziert! Unten: David Künzli beim Ausrichten eines Stellriemens.

Nachdem die rund 70 Granitstellriemen versetzt waren, wurden sie mit Recyclingkies hinterfüllt und verdichtet. Während den gesamten Bauarbeiten (1 Monat) hat es übrigens nur ein einziges Mal geregnet!

Zum Schluss wurden auf dieses Fundament mit einem Langholzkran 44 Granitquadersteine versetzt.

Gleichzeitig mit den Umgebungsarbeiten wurden auch die Elektroinstallationen erneuert: In den Granitstein-Gabiolen links und rechts der Treppe, wurde 4 LED-Scheinwerfer eingebaut (hier unten durch Eric Ineichen). Durch Sanders Küpfer wurde dann noch ein Wasseranschluss bis zur neuen Treppe gezogen und ein Wasserhahn montiert.

Ganz am Schluss wurde der Vorplatz und die Zufahrt mit Beton-Recyclingkies ausplaniert und mit einer Vibro-Walze eingewalzt. Auf dem Bild unten ist Hans Künzli am Walzen des Vorplatzes.

Herzlichen Dank an an unsere Fachhandwerker:

David Künzli (Landschaftsgärtner / Bauleitung), Eric Ineichen (Elektromonteur), Jascha Fritschi (Gleisbaumonter), Kay Zabel (Maschinist), Patrick Rüegger (Strassenbauer) und Andreas Lötscher (Maurer).

Willi Zinniker beim Bepflanzen des Steingartens vor dem CEVI-HUUS.